Aug 13 2020

Vertragsmuster sport

Published by at 8:05 pm under Uncategorized

Und es gibt sicherlich eine Möglichkeit, einen Vertrag zu arbeiten, der Münze zur Verfügung lässt, da Olson und Chapman sich 2024 der freien Agentur nähern. Theoretisch sollten die A es auch theoretisch einen neuen Ballpark mit neuen Einnahmequellen, die eine signifikante Gehaltserhöhung ermöglichen, abgeschlossen haben oder kurz vor dem Abschluss stehen. Der derzeit am höchsten bezahlte langfristige Vertrag ist Austin Hoopers Vierjahresvertrag bei den Browns (10,5 Millionen Us-Dollar APY). Amari Cooper, der in den letzten beiden Saisons 154 Fänge für 2.194 Yards und 15 Touchdowns erzielte, obwohl er nicht so umfassend am Blockierungsschema beteiligt war, verdiente gerade eine 20 Millionen Dollar APY. Der 21-jährige McAvoy nahm weniger, als er wahrscheinlich wollte, auf die schließlich drei Jahre, 14,7 Millionen US-Dollar Vertrag ins Trainingslager während der Eröffnung Wochenende der On-Eis-Training zu bekommen, und jetzt ist er wieder mit seinen Bruins Teamkollegen immer bereit für die Saison ohne eine langwierige Abwesenheit. Machen Sie keinen Fehler, dass einige davon über McAvoys 10.2 (c) Klassifizierung als eingeschränkter Free Agent war, wo er A) konnte nicht von anderen Teams angeboten werden, B) war nicht für Gehalt Schieds und C) ist immer noch fünf Jahre entfernt von uneingeschränkten NHL freie Agentur. Freie Agentur wird freundlich zu einem Shortstop sein, der alles gut macht, auch in einem möglicherweise deprimierten Markt, und ihn mit mehr belohnt, als die A es jemals einem Spieler auf einem Vertrag garantiert haben. Trotz dieser Überzeugungen, die von den Sportmedien angeboten werden, legen einige Untersuchungen etwas anderes nahe. Tatsächlich ergab eine sozialpsychologische Studie, die das Phänomen des Vertragsjahres in der NBA und der MLB untersuchte, dass nur die Scoring-Statistiken in der NBA im Vertragsjahr zunahmen; Andere Statistiken (z.

B. Rebounds, Schlagdurchschnitt) blieben jedoch am Ausgangswert. Darüber hinaus ging die Leistung entgegen der landläufigen Meinung im Jahr nach dem Vertragsjahr sogar zurück, anstatt zur Basislinie zurückzukehren. In der NBA zum Beispiel stieg PER während des Vertragsjahres, aber unter dem Ausgangswert im Jahr nach der Unterzeichnung dieses Deals. Auch wenn Blöcke und Steals während des Vertragsjahres nicht zugenommen haben, sind sie im darauffolgenden Jahr immer noch deutlich unter den Basiswert gefallen. In der MLB nahm im Vertragsjahr nichts zu, aber die Messwerte für das Schlagen fielen im Jahr danach noch ab. Dies steht im Einklang mit der jüngsten psychologischen Theorie, die darauf hindeutet, dass herausragende externe Motivatoren (wie ein großer Geldvertrag) dazu wirken können, die intrinsische Motivation (und damit die Leistung) zu untergraben. [3] Warum ist sein nächster Vertrag interessant? Weil ich denke, dass es die Chance hat, endlich die Lücke zum weit überlegenen Wide Receiver-Markt zu schließen. Enge Enden sind seit langem eine Marktineffizienz, bevor die Ravens machte es schmerzhaft offensichtlich für den Rest der Fußballwelt im Jahr 2019 mit ihrem kreativen Einsatz und Nutzung von billigen engen Endtalenten. Aber mit Kittle, wie Rob Gronkowski vor ihm, wie Travis Kelce und Zach Ertz an seiner Seite, ist viel wertvoller als viele der Empfänger im Fußball und sollte als solche entschädigt werden.

Kann auch Belichick keinen Vorwurf machen. Applaudieren Sie ihm dafür, dass er weiß, dass das Quarterback-Geldspiel der Liga manipuliert ist, ein Muster, das die feierliche weiße Mittelmäßigkeit belohnt — siehe Blaine Gabbert, Matt Barkley und Daniel, um vier zu nennen — während er die gleichen überlegenen, aber “riskanten” schwarzen Quarterbacks wie Newton, Winston und Kaepernick niedrig ballt. In letzter Zeit scheinen sich QB-Verträge in Summen von etwa 500.000 bis 2 Millionen Dollar pro Jahr gegenseitig zu steigern, mit Ausnahme der Jared Goff/Kirk Cousins/Carson Wentz-Deals, die den APY-Markt nicht zurückgesetzt haben, obwohl alle drei Deals zwischen 82-100% gesamter Garantien lagen. Ich denke, Prescott verdient einen traditionellen Sprungfrosch des aktuellen “Top”-QB-Deals, der Russell Wilsons Vier-Jahres-Deal von 140 Millionen US-Dollar (35 Millionen APY) mit 76 % vollständig garantiert wäre. Wird es so kommen? Es scheint nicht so zu sein.

Tags

No responses yet

Comments are closed at this time.

Trackback URI |

Search